Bestattung

Die Endlichkeit annehmen

Immer wieder müssen wir im Leben Abschied nehmen. Sei es, dass wir umziehen, den Arbeitsplatz wechseln oder Kinder das Elternhaus verlassen. Und immer wieder begegnet uns auch der endgültige Abschied, der Tod.

Mensch-Sein heißt Grenzen erfahren - Grenzen eigener Gesundheit, Lebenskraft und Lebenszeit. Diese Erfahrungen bleiben keinem erspart. Jeder muss sich ihnen früher oder später stellen. Darum hängt viel davon ab, ob und wie wir Vergänglichkeit und Tod in unser Leben einbeziehen und bewältigen. Wir leben bewußter und besser, wenn wir das Leben so leben, wie es ist: befristet.

Die Menschen der Bibel stellen sich den schmerzlichen und leidvollen Erfahrungen. Sie leben mit ihnen - nicht gegen sie. Ihr Lob und ihre Klage gelten darum Gott, dem Liebhaber des Lebens, dem Herrn über Leben und Tod. Sie rechnen mit seiner Begleitung und Gegenwart auch im Sterben und im Tod.

Bibel online
Bibeln und andere Bücher zum eigenen Gebrauch oder zum Verschenken finden Sie bei der Deutschen Bibelgesellschaft