aus der evangelischen Landeskirche

Aktion bayerischer Vikarinnen und Vikare: "Sieben Wochen Ohne": Impulse über Whatsapp

Evangelische Kirche in Bayern - 1. Juni 2025 - 1:00
"Zeig Dich!" Den Titel der diesjährigen Fastenaktion "7 Wochen Ohne" haben vier bayerische Vikarinnen und Vikare ernst genommen.

Pechmann-Preis verliehen: „Der Finsternis in Köpfen und Herzen wehren“

Evangelische Kirche in Bayern - 1. Juni 2025 - 1:00
Am vergangenen Donnerstag wurden in der Münchner Erlöserkirche die diesjährigen Preisträger des Wilhelm Freiherr von Pechmann-Preises ausgezeichnet.

Herbsttagung 2017: Eröffnungsansprache der Synodalpräsidentin

Evangelische Kirche in Bayern - 1. Juni 2025 - 1:00
Vom Erfolg des Reformationsjubiläums könne die Kirche lernen, sagte Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel in ihrer Eröffnungsansprache der Herbsttagung in Amberg.

Bundesweites Ökumenisches Netzwerk Klimagerechtigkeit gegründet

Einrichtungen der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland haben das Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit gegründet. Durch den Zusammenschluss sollen Austausch und Qualifizierung kirchlicher Akteure verbessert und das kirchliche Engagement für mehr Klimagerechtigkeit in Politik und Gesellschaft gestärkt werden.

Was ist eine evangelische Position?

Die evangelische Position gibt es gar nicht. Und das liegt nicht etwa daran, dass sich Protestanten nicht auf eine Meinung einigen könnten oder keine Meinung hätten. Ein Video erklärt, was es mit der Meinungsvielfalt unter Protestanten auf sich hat.

Militärbischof hilft bei der Bahnhofsmission

Militärbischof Sigurd Rink hat die Essensausgabe der Berliner Stadtmission am Bahnhof Zoo verstärkt. Gut zwei Stunden stand er hinter dem Tresen, um die individuellen Essenswünsche der Besucher zu erfüllen.

Neues Live-Rollenspiel im Internet

Die Produktionsfirma Rocket Beans TV inszeniert für die evangelische und die katholische Kirche erneut ein Live-Rollenspiel. „1648: Von Krieg und Frieden“ wird am 6. Mai auf dem Youtube-Kanal des öffentlich-rechtlichen Jugendangebots Funk ausgestrahlt.

Ein Streitgespräch als Meilenstein der Reformation

Ein halbes Jahr nach dem Thesenanschlag lud die Generalversammlung des Augustinerordens Martin Luther nach Heidelberg ein, um dort seine 95 Thesen zu erläutern. Luthers Auftritt gilt als wichtiger Schritt für die Reformation im Südwesten.

Evangelische Kirche erinnert an Martin Luther King

Unter dem Motto „Miteinander für die Freiheit aufstehen“ hat die evangelische Kirche in Berlin an den 50. Todestag des US-Bürgerrechtlers Martin Luther King (1929-1968) erinnert.

Altpräsident der Generalysnode Dirk Veldtrup feiert 70. Geburtstag

Als beeindruckendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement hat der Präsident der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Professor Dr. Dr. h.c. Wilfried Hartmann, seinen Vorgänger im Amt gewürdigt

Brüdergemeinde startet Zahlungen an missbrauchte Heimkinder

Die Evangelische Brüdergemeinde Korntal und Wilhelmsdorf will in Kürze mit Zahlungen an ehemalige Heimkinder beginnen, die seelisch und körperlich missbraucht wurden. Damit gehe der Aufklärungs- und Aufarbeitungsprozess der Missbrauchsfälle in die Abschlussphase, teilte die Brüdergemeinde am 20. April in Korntal bei Stuttgart mit.

Superintendent warnt vor Schlussstrich bei Erinnerung an NS-Verbrechen

Der lippische Landessuperintendent Dietmar Arends hat in der polnischen Hauptstadt Warschau die Notwendigkeit der Erinnerung an die NS-Verbrechen hervorgehoben. Er sprach in einem Gottesdienst zum 75. Jahrestag des Beginns des Aufstands im Warschauer Ghetto am 19. April 1943.

Aufrufe zum Tragen der Kippa

Nach dem Übergriff auf zwei Kippa tragende Männer in Berlin geht die Debatte um die Sicherheit von Juden in Deutschland weiter. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sprach am 20. April im Deutschlandfunk von einer neuen Qualität des Antisemitismus. Auch der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) verurteilte judenfeindliche Angriffe.

Diakonie ruft zu mehr humanitärer Hilfe für Syrien auf

Vor der Syrien-Konferenz am 24. und 25. April in Brüssel ruft die Diakonie Katastrophenhilfe zu mehr humanitärer Hilfe für die Menschen in dem arabischen Bürgerkriegsland auf. „Das Geld darf nicht nur zugesagt werden, es muss auch nachprüfbar fließen“, erklärte Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel.

Käßmann: Küng hat Konfessionen und Religionen zusammengebracht

Die Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann, hat den Einsatz des katholischen Theologen Hans Küng für die Ökumene gewürdigt. Wenige römisch-theologische Theologen hätten sich wie er für eine Annäherung der christlichen Kirchen, aber auch der Religionen engagiert, sagte sie am 20. April in Tübingen.

Altkanzler Schröder schenkt der Marktkirche Hannover ein „Reformationsfenster“

Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) schenkt der evangelischen Marktkirche in Hannover ein rund zwölf Meter hohes Buntglasfenster. Der Entwurf stammt vom Künstler Markus Lüpertz. Die Kosten für Material, Herstellung und Einbau werden auf 100.000 Euro geschätzt.

„Antisemitismus ist Gotteslästerung“

Auf seiner heutigen Tagung in Hannover hat der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) die jüngsten antisemitischen Vorfälle und Übergriffe in Deutschland scharf verurteilt. Gleichzeitig ruft er dazu auf, gemeinsam gegen Antisemitismus in Deutschland einzutreten

Hilfswerks-Generalsekretär: Protestanten in Syrien sehr verunsichert

Die jüngsten Luftangriffe westlicher Verbündeter in Syrien haben unter Protestanten in dem Bürgerkriegsland große Furcht ausgelöst. „Es ist eine große Unsicherheit da“, sagte der Generalsekretär des Leipziger Gustav-Adolf-Werks der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Enno Haaks, nach einem Treffen mit syrischen Pfarrern in Beirut.

Weltkirchenrat dringt auf einen Friedensvertrag auf der koreanischer Halbinsel

Der Weltkirchenrat hat die vorsichtige Annäherung zwischen den USA und Nordkorea begrüßt. Ein konstruktiver Dialog müsse die gefährliche Eskalation gegenseitiger Drohungen ablösen, erklärte der Generalsekretär des Rates, Olav Fykse Tveit, in Genf.

Jurist und EKD-Ratsmitglied Joussen: Kirchen werden mehr zu einem normalen Arbeitgeber

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), wonach kirchliche Arbeitgeber nicht von jedem Stellenbewerber eine Religionszugehörigkeit verlangen dürfen, erschüttert nach Auffassung des Arbeitsrechtlers Jacob Joussen nicht die Grundfesten des Verhältnisses zwischen Kirchen und Staat.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt