aus der evangelischen Landeskirche

Gedenken an Opfer des NSU: Hetze nicht wieder salonfähig machen

Evangelische Kirche in Bayern - 14. Oktober 2018 - 1:00
Morde aus Menschenverachtung dürften nie wieder geschehen, sagte der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, in einer Gedenkfeier für die Opfer des NSU-Terrors.

Ein Aspekt von Nächstenliebe

Knapp ein Drittel der Deutschen besitzt einen Organspendeausweis, aber mehr als 10.000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan. Gesundheitsminister Spahn schlug kürzlich die so genannte Widerspruchslösung vor. Danach soll jeder, der nicht ausdrücklich widerspricht, automatisch als Spender gelten. Für die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, muss Organspende Spende bleiben.

Großdemonstration für eine offene Gesellschaft in Berlin

In Berlin werden für den 13. Oktober Zehntausende Menschen zu einer Demonstration unter dem Motto „#unteilbar – Solidarität statt Ausgrenzung“ erwartet. Unterstützt wird der Aufruf auch von dem kirchlichen Hilfswerk „Brot für die Welt“ und der Diakonie Deutschland – „weil Mitmenschlichkeit nicht verhandelbar ist“, wie die Präsidentin von „Brot für die Welt“, Cornelia Füllkrug-Weitzel, und Diakonie-Präsident Ulrich Lilie gemeinsam erklärten.

Ökumenische Begegnungen in Finnland und Estland

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 12. Oktober 2018 - 14:35
Vom 18.-22. Oktober 2018 reist eine Delegation der Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands gemeinsam mit Vertretern des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbunds nach Finnland und Estland.

Protestanten und Muslime werben für interreligiösen Dialog

Protestanten und Muslime in Deutschland haben Anschläge auf Gebetsräume und religiöse Einrichtungen verurteilt. Auch die Bedrohung von Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit sei ein besorgniserregendes Zeichen, hieß es laut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) nach einem Treffen von Vertretern der EKD und des Koordinationsrates der Muslime am 11. Oktober in Köln.

„Kopf auslüften, Ruhe finden“

Vor 60 Jahren öffnete die erste Autobahnkirche bei Adelsried an der A8. Rund 50.000 Menschen machen jährlich an dem Gotteshaus halt. Sie suchen Ruhe, schreiben in das Anliegenbuch oder besuchen einen Gottesdienst. Die Besucher der Autobahnkirche sind oft Menschen, die sonst eher nicht in eine Kirche gehen.

Bedford-Strohm ermutigt zum Einsatz für Entwicklungsländer

Der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, hat die Christen zum Einsatz für Entwicklungsländer aufgerufen. „Wir wissen, was zu tun ist. Wir haben Mose und die Propheten, wir haben die Gebote. Wir müssen nur endlich danach handeln“, sagte Bedford-Strohm in einem Festgottesdienst zum 50-jährigen Bestehen des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Landeskirchen Braunschweig und Hannover.

Zusammenhalt in schwierigen Zeiten

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 11. Oktober 2018 - 15:33
Der christlich-muslimische Dialog findet derzeit in Deutschland unter erschwerten Bedingungen statt. Darüber waren sich die Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Koordinationsrates der Muslime (KRM) einig.

Orthodox-evangelischer Dialog

Unter dem Titel „Wir glauben an den Heiligen Geist. Evangelische und orthodoxe Perspektiven auf die Pneumatologie“ haben sich Vertreter der EKD und des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel vom 8. bis zum 11. Oktober getroffen. „Unser Dialog ist ein Raum, in dem seit vielen Jahrzehnten Begegnung und Verständigung stattfinden“, hob EKD-Auslands- und Ökumenebischöfin Petra Bosse-Huber zum Abschluss hervor.

Kirchenpräsident Volker Jung auf der Buchmesse 2018

Auf der Frankfurter Buchmesse 2018 besuchte EKHN-Kirchenpräsident Volker Jung auf Einladung des Evangelischen Medienverbandes Vertreter evangelischer und katholischer Verleger. Er diskutierte auf dem Podium beim Weltempfang u. a. mit der in der Türkei in Haft genommenen Schriftstellerin Aslı Erdoğan und stellte sein neues Buch „Digital Mensch bleiben“ vor.

EKD-Medienbischof Jung: Mehr Aufmerksamkeit für Journalisten im Gefängnis

„Wir sollten uns die Namen derjenigen Journalisten einprägen, die dort verfolgt werden oder inhaftiert sind“, sagte Jung bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Pressefreiheit auf der Frankfurter Buchmesse. Die Kirche sei verpflichtet, sich für Menschenrechte einzusetzen und sich gegen die zu stellen, die sie mit Füßen träten.

„Frieden beginnt immer freiwillig“

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat ihren Evangelischen Friedenpreis 2018 an den Internationalen Christlichen Friedensdienst Eirene verliehen. Bei der Feier in Berlin würdigte der EKD-Friedensbeauftragte Renke Brahms das Engagement der Organisation mit Sitz in Neuwied, die sich strikt an Gewaltverzicht in Konflikten orientiert. „Gewaltfreiheit ist eine Option“, sagte Brahms.

Der Engel von Bukavu: Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege

Denis Mukwege hilft vergewaltigten und schwer verstümmelten Frauen nicht nur als Arzt, er lenkt mit seiner Arbeit auch die Aufmerksamkeit der Welt auf sexuelle Kriegsverbrechen. Reinhard Palm, „Brot für die Welt“-Abteilungsleiter Afrika kann sich „kaum eine Person vorstellen, die den Friedensnobelpreis mehr verdient hätte“. Er hat ihn in seinem Krankenhaus in Bukavu (Ostkongo) besucht und schildert seine Eindrücke.

Diakonie: Hilfe für Wohnungslose

Evangelische Kirche in Bayern - 10. Oktober 2018 - 1:00
Vom 15. bis zum 21. Oktober sammelt die Diakonie in Bayern für Wohnungslose. Die Sammlung startet mit einem Eröffnungsgottesdienst in Hof.

Höhenangst auf der Chorempore: Der Windsbacher Knabenchor singt seine 500. Motette in St. Lorenz

Evangelische Kirche in Bayern - 10. Oktober 2018 - 1:00
Wer in Nürnberg wohnt, hat einige Male im Jahr die Chance den berühmten Windsbacher Knabenchor in der Lorenzkirche zu genießen - bei der "Lorenzer Motette".

Migrationsexperte Rekowski drängt auf ein Einwanderungsgesetz

Der Vorsitzender der EKD-Kammer für Migration, Manfred Rekowski, fordert ein Einwanderungsgesetz für eine legale Zuwanderung. „Derzeit zwängen sich alle durch die enge Tür des Asylrechts“, sagte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland der Fachzeitschrift „Herder Korrespondenz“. Nötig seien klare „Spielregeln“.

Wenn aus Fremden Nachbarn werden

Der internationale Friedensdienst Eirene baut mit seinem ersten Deutschland-Projekt „Starke Nachbar_innen“ Brücken für ein besseres Miteinander von Geflüchteten und Einheimischen. Mit international bewährten Methoden werden das friedliche Zusammenleben und Integration gefördert. Für sein weltweites Engagement für Gewaltfreiheit erhält Eirene den Evangelischen Friedenspreis 2018.

Evangelische Kirche wünscht sich „ökologisches Wirtschaftswunder“

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) wirbt für eine klimafreundlichere Wirtschaft. „Deutschland kann mit seinen ausgereiften Umwelttechnologien und dem Umweltbewusstsein in der Bevölkerung zeigen, dass ein gutes Leben möglich ist, ohne die Umwelt zu zerstören“, sagte der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm.

50 Jahre Kirchlicher Entwicklungsdienst

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 9. Oktober 2018 - 11:04
„Das Evangelium lässt uns keine Wahl. Die Kirche muss zur Pressure-Group in Entwicklungsfragen werden!“ Mit diesem Aufruf wird am 11. Oktober in der Kreuzkirche in Hannover das 50-jährige Bestehen des Kirchlichen Entwicklungsdienstes gefeiert.

Inken Wöhlbrand ist neue Direktorin des LWB-Zentrums in Wittenberg

Leitungswechsel bei der Repräsentanz des Lutherischen Weltbundes (LWB) in Wittenberg: Mit einem Abendmahlsgottesdienst ist die Pastorin Inken Wöhlbrand am Montag als neue Direktorin des LWB-Zentrums in ihr Amt eingeführt worden.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt