aus der evangelischen Landeskirche

EKD-Friedensbeauftragter fordert gewaltfreie Alternativen zum Krieg

Der Friedensbeauftragte der EKD, Renke Brahms, hat den Ausbau ziviler und gewaltfreier Instrumente zur Konfliktlösung anstelle einer Erhöhung des Verteidigungshaushaltes gefordert. Oft wüssten die politisch Verantwortlichen nicht um die gewaltfreien Alternativen zu militärischen Eingriffen, sagte er bei der Eröffnung der Ausstellung "Frieden geht anders" in Bremen.

Gedenkstätte Deutscher Widerstand würdigt Elisabeth Schmitz

Zum 125. Geburtstag der NS-Widerstandskämpferin Elisabeth Schmitz hat die Gedenkstätte Deutscher Widerstand die Berliner Studienrätin gewürdigt. Schmitz, die nach 1933 zur regimekritischen evangelischen Bekennenden Kirche gehörte, habe mit ihrer Denkschrift „Zur Lage der deutschen Nichtarier“ die Kirche aufgefordert, öffentlich gegen die Judenverfolgung Stellung zu beziehen.

Berlin erinnert an Mauerbau 1961

Zum 57. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer haben Politiker, Zeitzeugen, Opferverbände und Vertreter von Aufarbeitungsinitiativen der Opfer der innerdeutschen Teilung gedacht. Dort, wo einst die Grenze zwischen Ost- und West-Berlin verlief, legten Politiker nach einer Gedenkandacht in der Kapelle der Versöhnung Kränze nieder.

Gemeinsam Kirche sein

Gemeinde für alle sein in einem Stadtteil, in dem Christen in der Minderheit sind und vor allem junge Menschen aus mehr als 140 Nationen zusammenleben: Das ist die Herausforderung, der sich die Lydia-Gemeinde in der Dortmunder Nordstadt stellt. Bis 2020 wollen sie die erste internationale Gemeinde in der westfälischen Landeskirche sein.

Mit „Anker-Anke“ auf der Suche nach dem Piratenschatz

Geschwärzte Wangen, bunte Weste und Rüschenhemd – Piraten gehören im Soltauer Freizeitpark Heide Park Resort zum Unterhaltungsprogramm. Doch „Anker-Anke“ ist anders: Anke Westphal arbeitet für die evangelische Kirche.

Die Regenmacher von Pandachí

Der Norden Perus leidet seit jeher unter Trockenheit und der Klimawandel hat dieses Problem noch verschärft. Mit Rückhaltebecken und wassersparenden Sprinklern schaffen es Kleinbauern wie José Barrios trotzdem eine Fülle an Obst und Gemüse anzubauen. Unterstützung erhalten sie von der Hilfsorganisation CICAP, einem Partner von „Brot für die Welt“.

Bischof July würdigt Friedenskirche in Nigeria

Der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July, sieht bei der Gewalt in Nigeria auch einen unheilvollen Beitrag der Religionen. „In diesem Konflikt geht es um Armut, um Macht – aber leider auch um Auseinandersetzungen zwischen Christen und Muslimen“, sagte Juli. Im Norden Nigerias verbreiten vor allem Islamisten der Terrorgruppe Boko Haram seit Jahren blutige Gewalt.

„Brot für die Welt“ kritisiert Politik zur Fluchtursachenbekämpfung

Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat die deutsche Politik zur Fluchtursachenbekämpfung scharf kritisiert. Leider gehe es derzeit vor allem darum, „wie Entwicklungszusammenarbeit am effektivsten Flüchtlinge aus Europa fernhalten kann“, sagte Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel bei der Vorstellung der Jahresbilanz ihrer Hilfsorganisation in Berlin.

„Eine solide und stetig aufsteigende Entwicklung“

Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) hat im vergangenen Jahr die Instandhaltung von 122 Kirchen unterstützt.

EKD gedenkt des ehemaligen Diakonie-Präsidenten Karl Heinz Neukamm

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) trauert um den ehemaligen Präsidenten des Diakonischen Werkes der EKD, Karl Heinz Neukamm. Neukamm war in der Nacht zum 8. August im Alter von 89 Jahren gestorben. Die EKD schaue dankbar auf das Wirken von Karl Heinz Neukamm in Kirche und ihrer Diakonie, so der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Jenseits von „So ist das halt“

Zurzeit werden Menschenrechte wie ein Luxusgut behandelt, sagt die Regisseurin und Theaterpädagogin Uta Plate. Und sie hat selbst erfahren: „Menschenrechte zu verteidigen ist richtig schwer und – wenn ich das so sagen darf – echt unsexy“. Mit einer Fortbildung lädt sie dazu ein, das Thema mit Mitteln des Theaters zu erforschen, zu erfahren und zu reflektieren.

Bedford-Strohm würdigt früheren Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Zollitsch

Der katholische Theologe Robert Zollitsch wird am 9. August 80 Jahre alt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Spitzenvertreter der beiden großen Kirchen würdigten seinen Einsatz für die Ökumene sowie für den Zusammenhalt der Gesellschaft.

Früherer Diakonie-Präsident Neukamm gestorben

Karl Heinz Neukamm hatte den zweitgrößten deutschen Wohlfahrtsverband, von 1984 bis 1994 geleitet. In seine Amtszeit fiel die Wiedervereinigung der Diakonischen Werke der Bundesrepublik und der DDR.

Erst retten, dann fragen

Seit einem Jahr darf die „Iuventa“ im Mittelmeer keine Flüchtlinge mehr retten.Der 26-jährige Kirchenvorsteher Jonas Buja war mit dem Schiff mehrmals im Einsatz. Jetzt berichtet auch ein Dokumentarfilm darüber.

Mit Gottvertrauen im RB-Stadion

Holy Bulls nennt sich der noch junge christliche Fanclub von RB Leipzig. Eigenhändig haben sie einen Raum am Stadion zur Kapelle umfunktioniert – am 10. August ist Einsegnung. Ungewöhnlich: Die Hälfte der Holy-Bulls-Mitglieder sind gar keine Christen. „Aber viele von ihnen teilen unsere Werte Respekt, Annehmen und Vergebung – und darauf kommt es uns an“, sagt Gründungsmitglied Olaf Olschewski.

Wenn der Käfer aus dem Holzloch guckt

Rund 12.000 Kunstgegenstände lagern in den 17 Klöstern der Klosterkammer in Niedersachen. Die Restaurierungswerkstatt der Sonderbehörde in Hannover sorgt dafür, dass sie für weitere Generationen erhalten bleiben. Bis zum 12. August zeigt eine Sonderausstellung Handschriften, Bilder und weitere Schätze.

Berggottesdienste im August: Dem Himmel so nah

Evangelische Kirche in Bayern - 7. August 2018 - 1:00
Auch in diesem August locken in ganz Bayern zahlreiche Berggottesdienste Besucher an – vom Fichtelgebirge bis zum Bayerischen Wald, vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.

EKD-Friedensbeauftragter: Deutschland soll Atomwaffenverbot beitreten

Der Friedensbeauftragte der EKD, Renke Brahms, hat die Bundesregierung aufgefordert, der 2017 geschlossenen UN-Vereinbarung über ein Atomwaffenverbot beizutreten. Aus christlicher Sicht gebe es keine friedensethische Legitimation für Atomwaffen, betonte Brahms bei einer Mahnwache zu den Jahrestagen der Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki auf dem Bremer Marktplatz.

München: „Die Orgel als Orchester“

Evangelische Kirche in Bayern - 6. August 2018 - 1:00
Der Münchner Orgelsommer, ein Kooperationsprojekt der evangelischen Innenstadtkirchen, findet in diesem Jahr noch bis zum 9. September 2018 unter dem Motto „Die Orgel als Orchester“ statt.

Tutzing: "Vordenker für die Erneuerung Europas"

Evangelische Kirche in Bayern - 6. August 2018 - 1:00
Evangelische Akademie Tutzing zeichnet Emmanuel Macron für sein Europa-Engagement  mit dem Toleranz-Preis aus.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt