aus der evangelischen Landeskirche

Arbeitsrechtler Joussen von BAG-Urteil gegen die Diakonie überrascht

Den Bochumer Arbeitsrechtler Jacob Joussen hat das Grundsatzurteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) zur kirchlichen Einstellungspraxis nach eigenen Worten überrascht. „Die Entscheidung hat die Vorgaben, die der Europäische Gerichtshof (EuGH) gemacht hat, offensichtlich sehr eng umgesetzt", sagte Joussen, der auch Mitglied des Rates der EKD ist, der Düsseldorfer „Rheinischen Post“.

Wie junge Menschen glauben

Die beiden jungen Frauen Jana Highholder und Lola Buschhoff erzählen im Interview mit dem Magazin chrismon über ihre Erfahrungen mit Glauben und Kirche.

Bundesarbeitsgericht spricht Urteil in Prozess gegen Diakonie

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 25. Oktober 2018 - 20:11
Die Diakonie Deutschland und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bedauern die heutige Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG). Danach durfte für die fragliche Stelle, eine wissenschaftliche Referententätigkeit, nicht die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche verlangt werden.

Kirche und Diakonie bedauern Urteil des Bundesarbeitsgerichts

Die Diakonie Deutschland und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) haben mit Enttäuschung auf die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) reagiert, wonach die Diakonie einer abgelehnten Stellenbewerberin ohne Kirchenzugehörigkeit eine Entschädigung zahlen muss. Diakoniepräsident Ulrich Lilie rechnet mit erheblichen Konsequenzen.

Kirche wirbt für den Refomationstag 2018

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) wirbt für den Reformationstag 2018: Bundesweit gebe es am 31. Oktober Gottesdienste, kulturelle Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen. Als neuer Feiertag im Norden unterstreiche der Reformationstag seine gewachsene öffentliche Bedeutung.

„Vielfalt und Bedeutung weltweiter Ökumene“

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 25. Oktober 2018 - 16:32
Eine Delegation des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) besucht ab heute (25.10.) bis 28. Oktober 2018 ökumenische und konfessionelle Organisationen, die ihren Sitz in Genf haben: den Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), das Ökumenische Institut in Bossey, den Lutherischen Weltbund (LWB), und die ACT Alliance (ACT).

Bischof Dröge kritisiert „Spitzel-Portale“ der AfD

Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Markus Dröge, hat die gegen kritische Lehrer gerichtete Internetkampagne der AfD scharf kritisiert. Die AfD versuche, mit der Online-Plattform Schüler dazu zu animieren, sich als Spitzel zu betätigen, sagte Dröge auf der Herbsttagung der Landessynode.

Ein Meilenstein auf dem Weg zur Reformation

Bei der Heidelberger Disputation hat Luther seine Thesen zugespitzt und geschärft. Der EKD-Ratsvorsitzende erläutert die Bedeutung des Streitgesprächs für den weiteren Verlauf der Geschichte.

Wende bei den ukrainischen Lutheranern

Nach zwei Jahren Eiszeit sind bayerische und deutsch-ukrainische Lutheraner wieder Partner. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB) hat die Partnerschaft mit der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine (DELKU) wieder aktiviert und die neue Kirchenleitung anerkannt.

Huber lobt Zusammenarbeit von Kirche und Staat beim Reformationsjubiläum

Die Kooperation beim 500. Reformationsjubiläum hat nach Einschätzung des ehemaligen Berliner Bischofs Wolfgang Huber das Verhältnis von Staat und Kirche neu klargestellt. Von Anfang bis Ende habe es eine deutliche Unterscheidung der Rollen gegeben, sagte Huber bei einer Buchvorstellung.

Reformation als Tag der Vielfalt feiern

Der Reformationstag bietet aus Sicht des Göttinger Kirchenhistorikers Thomas Kaufmann einen Anlass, um über die religiöse und weltanschauliche Vielfalt der modernen Gesellschaft nachzudenken. „An diesem Tag erinnern wir uns daran, dass mit der Reformation im 16. Jahrhundert ein Differenzierungsprozess begann, in dem wir bis heute stehen.“

Kirchenmusiker aus aller Welt treffen sich in Witten

Kirchenmusiker aus Europa, Afrika und Asien treffen sich vom 6. bis 10. November in der Evangelischen Pop-Akademie in Witten. Auf der Tagung sollen internationale Musikprojekte und Kooperationen im Bereich Musik und Kirche entwickelt werden.

Lothar Kreyssig wird „Gerechter unter den Völkern“

Der Gründer der kirchlichen Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF), Lothar Kreyssig wird gemeinsam mit seiner Frau Johanna posthum von der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt.

Investieren mit gutem Gewissen

Vor zehn Jahren, zur Zeit der Lehmann-Pleite und der folgenden Krise an den Finanzmärkten, gründete sich der Arbeitskreis kirchlicher Investoren (AKI) in der EKD. Seither entwickelte er sich zur treibenden Kraft im ethisch-nachhaltigen Investment in Deutschland, vor allem auch im Bereich von Engagement-Aktivitäten institutioneller Anleger.

Steine gegen das Vergessen

Der Künstler Gunter Demnig hat in Frankfurt am Main den 70.000 Stolperstein verlegt. Und die Aktion soll weitergehen.

Nürnberg: Dem Gedanken an den Tod nicht ausweichen

Evangelische Kirche in Bayern - 24. Oktober 2018 - 1:00
Die bekannten historischen Nürnberger Friedhöfe St. Johannis und St. Rochus feiern dieses Jahr ihr 500-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hat die Kirche ein mehrwöchiges Jubiläumsprogramm angeboten.

Rummelsberg: Neun junge Diakoninnen eingesegnet

Evangelische Kirche in Bayern - 24. Oktober 2018 - 1:00
In einem Festgottesdienst sind neun junge Frauen als Diakonin in die Rummelsberger Diakoninnengemeinschaft und in ihren Dienst in der Evangelischen Landeskirche Bayern eingesegnet worden.

Bischöfe für konsequente Strafverfolgung bei Missbrauch

Angesichts des sexuellen Missbrauchs in der Kirche haben sich Landesbischof Ralf Meister und sein katholischer Kollege Heiner Wilmer für eine kompromisslose Strafverfolgung durch den Staat ausgesprochen. Sie würden beide jederzeit alles Notwendige tun, damit die Täter zur Rechenschaft gezogen und den staatlichen Behörden übergeben werden.

Neue Spitze beim Evangelischen Missionswerk

Wechsel an der Spitze des Evangelischen Missionswerks in Deutschland (EMW): Neuer Vorstandsvorsitzender ist der 55-jährige Theologe Dietmar Arends, wie das Missionswerk in Hamburg mitteilte. Arends folgt dem früheren Oldenburger Bischof Jan Janssen, der das Amt acht Jahre lang innehatte.

Neuen Lebensmut tanken im „Mittendrin“

Hohe Arbeitslosigkeit, Zuzugsstopp für Flüchtlinge: Pirmasens hat viele soziale Probleme. Ein neues Begegnungszentrum der Diakonie will Menschen stärken und sozialen Frieden fördern. Hier trifft die iranische Friseurin den deutschen Rentner, der Gedichte liebt.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt