aus der evangelischen Landeskirche

Religionsführer erörtern mit EU-Kommission die Zukunft Europas

Religionsführer aus Christentum, Judentum und Islam haben mit der EU-Kommission die Zukunft Europas erörtert. Bei dem Gespräch in Brüssel sei es um die Herausforderungen in den kommenden Jahren gegangen, teilte die Kommission mit: die Europawahlen im Mai 2019, die Migration, die Integration und die Nachhaltigkeit des Lebensstils in Europa.

EKD-Ratsvorsitzender will Berufsethik für Entwickler von Algorithmen

„Digitalisierung gestalten geht nur international“, sagte EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm zum Abschluss einer USA-Reise. Aufgabe der Kirche sei es, sich in die Debatte über die Herausforderung der Digitalisierung einzumischen und mit Unternehmen wie Facebook oder Google ins Gespräch über ihre soziale Verantwortung zu kommen.

„Die Zukunft Europas geht uns als Kirchen etwas an“

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 8. Oktober 2018 - 12:05
Europas Kirchen haben eine Mitverantwortung für die Demokratie und den Zusammenhalt in der Europäischen Union. „Der europäische Gedanke der Einheit in Vielfalt ist in Zeiten von nationalen Egoismen, von Abschottung und Abgrenzung weiterhin eine starke Antwort auf Populismus, Nationalismus und Extremismus.“

Bedford-Strohm: Austauschstudenten bauen Brücken zu den USA

Der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, sieht deutsche Studierende in den USA als kulturelle Brückenbauer. Es sei wichtig, dass das Bild der USA in Deutschland nicht nur von Präsident Donald Trump geprägt werde, sondern dass man die politische Vielfalt des Landes wahrnehme, sagte er dem Evangelischen Pressedienst zum Abschluss einer USA-Reise.

Erntedank in Dürrezeiten: Der Mensch ist nicht Meister der Natur

Kirchengemeinden in ganz Deutschland haben am 7. Oktober das Erntedankfest gefeiert und dafür die Altäre mit Feldfrüchten geschmückt. In diesem Jahr stand das Fest unter dem Eindruck der langen Dürre- und Hitzeperiode, die zu Ernte-Einbußen führte.

„Unser tägliches Brot gib uns heute“

Mit dem Erntedankfest erinnern Christen an den Zusammenhang von Mensch und Natur. Gott für die Ernte zu danken, gehörte zu allen Zeiten zu den religiösen Grundbedürfnissen. Traditionell werden in den Kirchengemeinden die Altäre zum Abschluss der Ernte mit Feldfrüchten festlich geschmückt. Das und mehr ist in der Bildergalerie zum Feiertag zu sehen.

Luther-Couch in Augburg: 500 Fragen ... und ein paar Antworten

Evangelische Kirche in Bayern - 8. Oktober 2018 - 1:00
Vom 9.- 20.10.1518 übernachtete Martin Luther in Augsburg, um vor Cajetan seine Thesen zu widerrufen. Zum 500. Jubiläum veranstalten Augsburgs Protestanten eine außergewöhnliche Talkreihe in St. Anna.

Die Ernte in der Bibel

Den ewigen Kreislauf des Säens und Erntens kannten auch die Menschen in biblischen Zeiten. Die Erntezeit beginnt in Palästina schon im April. Bei der Getreideernte schnitt man mit einer Sichel die Ähren ab und ließ die Halme stehen. Um das Korn von der Spreu zu befreien, wurden die gedroschenen Ähren in den Wind geworfen.

EKD startet Initiative zum 70. Jahrestag der Menschenrechtserklärung

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat eine Initiative anlässlich des 70. Jahrestages der Menschenrechtserklärung am 10. Dezember gestartet. Unter dem Titel „#freiundgleich“ fänden bis Ende 2019 zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Menschenrechte statt, teilte die EKD in Hannover mit.

EKD-Menschenrechtsinitiative #freiundgleich geht an den Start

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 5. Oktober 2018 - 11:41
Zum 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte startet die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Menschenrechtsinitiative #freiundgleich.

Sonderbriefmarke für die Lübecker Märtyrer vorgestellt

Im Lübecker Rathaus ist eine neue 70 Cent Sonderbriefmarke vorgestellt worden, die an den 75. Jahrestag der Hinrichtung der Lübecker Märtyrer erinnert. Die vier Geistlichen hätten in Zeiten des Nationalsozialismus Zivilcourage gezeigt und gegen die menschenverachtenden Methoden im „Dritten Reich“ aufbegehrt, sagte Ministerpräsident Daniel Günther.

Singen für die Menschenrechte

Nach „Die zehn Gebote“ und „Luther“ widmet sich ein neues Mitmach-Musical dem US-Bürgerrechtler Martin Luther King. Zur ersten Probe des 2.400-Stimmen-Chores in Essen reisten Sänger aus ganz Deutschland an.

Route für Pilger: Zehn Jahre Lutherweg

Mit einer Festveranstaltung in Kemberg ist das zehnjährige Bestehen des Lutherweges gefeiert worden. Sachsen-Anhalt war das erste Bundesland, das 2008 mit der Einrichtung des Lutherweges begonnen hatte. Mittlerweile verbindet der Lutherweg mehrere Bundesländer, allein im Ursprungsland der Reformation sind es 51 Orte auf 460 Kilometern.

Deutschland feiert 28 Jahre staatlicher Einheit

Eindringliche Appelle zur Verteidigung der demokratischen Grundwerte haben die Feierlichkeiten zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit geprägt. Die zentralen Feierlichkeiten zum 28. Jahrestag der Deutschen Einheit hatten mit einem ökumenischen Gottesdienst im Berliner Dom begonnen.

Erntedank in Zeiten der Dürre

Von der Sommerdürre in diesem Jahr sind viele Bauern betroffen - einige sogar in ihrer Existenz. Bernd Lieberherr ist mit einem blauen Auge davongekommen, freut sich über eine gute Weinernte und spendet zum Erntedankfest wie jedes Jahr seiner Kirchengemeinde einige Kisten mit Kartoffeln.

Bedford-Strohm: Dürfen Deutschland nicht schlechtreden

Der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, hat anlässlich des Tages der Deutschen Einheit gemahnt, sich mehr auf positive Entwicklungen im Land zu konzentrieren. „Wir dürfen Deutschland und vieles, was in der Welt passiert, nicht schlechtreden“, sagte Bedford-Strohm am 3. Oktober.

Raus aus den Filterblasen

Nicht erst die Ereignisse in Chemnitz haben gezeigt, wie stark derzeit Populismus und Rassismus das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in Deutschland gefährden. Der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Wolfgang Huber sieht in dieser Situation die Kirchen in doppelter Hinsicht gefordert. Und er betont die Bedeutung, die religiöse Bildung für den Integrationsprozess besitzt.

Denkmal für NS-Widerstandkämpfer Harald Poelchau

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel erinnert künftig mit einem Denkmal an den NS-Widerstandskämpfer und früheren evangelischen Gefängnisseelsorger Harald Poelchau (1903-1972). Dazu soll am 5. Oktober eine lebensgroße Edelstahlfigur feierlich eingeweiht werden.

Diakonie-Präsident: Ländern helfen, aus denen Fachkräfte abwandern

Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat sich dafür ausgesprochen, die Länder, aus denen Fachkräfte nach Deutschland kommen, stärker zu unterstützen. Nach Gesprächen mit Hilfsorganisationen, Kirchen- und Regierungsvertretern in Bukarest sagte er dem Evangelischen Pressedienst: „Wir müssen die enormen sozialen Folgeprobleme sehen, die mit der Freizügigkeit in der EU verbunden sind.“

„Nur mit Euch“ – Festgottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit

Um das Gemeinsame soll es beim Tag der Deutschen Einheit gehen, den 2018 das Land Berlin ausrichtet. Der ökumenische Festgottesdienst, mit dem die Feierlichkeiten eröffnet werden, greift das Motto des Tages auf: Nur mit Euch. Der Gottesdienst läuft am 3. Oktober ab 10 Uhr im ZDF.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt