aus der evangelischen Landeskirche

Käßmann: Über Krankheit und Tod nicht schweigen

Die Theologin Margot Käßmann hat am Weltkrebstag dazu aufgerufen, sich mit der Endlichkeit des Lebens auseinanderzusetzen und über Krankheit und Tod zu sprechen. „Wagen sie es!“, appellierte die frühere Vorsitzende des Rates der EKD bei einem Benefizkonzert der Niedersächsischen Krebsgesellschaft in Hannover.

Brexit: Auslandspfarrer befürchtet Gewalt auf irischer Insel

Der Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Irland, Stephan Arras, befürchtet im Fall eines ungeregelten Ausscheidens Großbritanniens aus der EU Gewalt an der irisch-nordirischen Grenze. „Dann haben wir eine EU-Außengrenze mitten in unserem Gemeindegebiet“, sagte der ehemalige hessen-nassauische Dekan.

EKD-Friedensbeauftragter kritisiert US-Ausstieg aus Abrüstungsvertrag

Der evangelische Friedensbeauftragte Renke Brahms hat die Ankündigung der USA kritisiert, aus dem 1987 mit Russland geschlossenen INF-Abrüstungsvertrag auszusteigen. Die USA und Russland müssten sich an den Vertrag halten und möglichst schnell an den Verhandlungstisch zurückkehren, um ein neues atomares Wettrüsten zu verhindern, mahnte Brahms.

Festgottesdienst zu 100 Jahren Weimarer Republik

Mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnen am 6. Februar die Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der Weimarer Reichsverfassung in der Klassikerstadt. Der Gottesdienst mit Ilse Junkermann, Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, und Ulrich Neymeyr, Bischof des Bistums Erfurt, beginnt um 12.30 Uhr in der Herderkirche in Weimar, teilte die mitteldeutsche Kirche mit.

EKD-Präses Schwaetzer fordert Stärkung der Erinnerungsarbeit

Die Erinnerungsarbeit zur NS-Zeit muss nach Ansicht der Präses der Synode der EKD, Irmgard Schwaetzer, intensiviert werden. „Wir stehen an einem entscheidenden Punkt“, sagte Schwaetzer am Abend des 31. Januars. Schwaetzer sprach ein Grußwort bei der Buchvorstellung „Evangelische Kirche und Konzentrationslager“ in der evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau.

Chormusical „Martin Luther King“ hat am 9. Februar Premiere

Das Chormusical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ wird am 9. Februar in der Essener Grugahalle uraufgeführt. Bei der Premiere und am folgenden Abend stehen jeweils 1.200 Sänger auf der Bühne, wie die Stiftung Creative Kirche als Veranstalter am 31. Januar in Witten ankündigte.

Evangelischsein in Istanbul

Wie leben deutschsprachige evangelische Christen in Istanbul mit ihren Nachbarn zusammen, wenn die Zeit politisch und wirtschaftlich angespannt ist? Die Pfarrerin, Angestellte der Kreuzkirche, Gemeindemitglieder und Nachbarn erzählen von ihrer eigenen Sicht auf das deutsch-türkische Verhältnis.

„KiBa-Kirche des Monats Februar 2019“ in Eichholz

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 1. Februar 2019 - 10:34
Die Dorfkirche St. Trinitatis in Eichholz (Evangelische Landeskirche Anhalts) wird von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (Stiftung KiBa) als „Kirche des Monats Februar 2019“ gewürdigt.

Partnerkirche Papua-Neuguinea: Ein Zeichen der weltweiten Verbundenheit

Evangelische Kirche in Bayern - 1. Februar 2019 - 0:00
Besuch bei der ältesten bayerischen Partnerkirche: Mission EineWelt-Direktor Hanns Hörschelmann über die Partnerschaft mit Papua-Neuguinea und das Ziel der 10-tägigen Besuchsreise.

Präses Kurschus verteidigt politisches Engagement der Kirchen

Die westfälische Präses Annette Kurschus hat das Engagement der Kirchen in sozial-, gesellschafts- und umweltpolitischen Fragen verteidigt. Die Kirche sehe sich seit der Flüchtlingskrise „einem breiten Strom der Kritik gegenüber, sowohl in den Feuilletons als auch in der Theologie“, sagte Kurschus in Bonn.

Leben mit Widerspruch

Im Leben von Karl Barth spiegelt sich die Geschichte des 20. Jahrhunderts - teilweise in dramatischer Weise. Christiane Tietz, Professorin für Systematische Theologie in Zürich, zeichnet die wichtigsten Stationen von Barths Lebenslauf nach.

Bedford-Strohm besucht Partnerkirche in Papua-Neuguinea

Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm bricht zu einer zehntägigen Besuchsreise nach Papua-Neuguinea auf. Dort will er die älteste bayerische Partnerkirche, die Evangelisch-Lutherische Kirche von Papua-Neuguinea, besuchen, wie die evangelische Landeskirche in München mitteilte.

Der unverzichtbare Blick zurück

Wenn Rechtspopulisten Streit anzetteln über die Erinnerungskultur und die Gedenkstättenarbeit, heißt es, klar Position zu beziehen, sagt Irmgard Schwaetzer, die Präses der Synode der EKD. Die Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus gelte es weiterzugeben, damit das „Nie wieder!“kraftvoll bleibt.

Ökumenische Woche für das Leben 2019 stellt Suizidprävention in den Mittelpunkt

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 31. Januar 2019 - 11:59
Vom 4. bis 11. Mai 2019 findet die diesjährige ökumenische Woche für das Leben statt. Sie widmet sich unter dem Titel „Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.“ der Suizidprävention und stellt die vielfältigen Beratungsangebote beider Kirchen für suizidgefährdete Menschen und ihre Angehörigen in den Mittelpunkt. Vor dem Hintergrund von etwa 10.000 Suiziden und noch deutlich mehr Suizidversuchen in Deutschland pro Jahr will sie den Gründen von Depression und Todeswünschen nachgehen und Wege für eine bessere Prävention und Versorgung suizidgefährdeter Menschen aufzeigen.

Projekt „Lebendige Steine“ der Nordkirche

Dank Virtual-Reality-Welten kann man auch weit entfernte Gotteshäuser erkunden. Möglich macht dies das Projekt „Lebendige Steine“ der Nordkirche. Es lädt Schulen, Gemeinden und Konfi-Gruppen dazu ein, ihre Kirche ebenfalls zum VR-Erlebnis zu machen. Die Idee dazu stammt von der Religionslehrerin Friederike Wenisch, die mit ihren Siebtklässlern in diesem Bereich Vorreiterin ist.

Leyendecker besorgt über zunehmenden Antisemitismus

Kirchentagspräsident Hans Leyendecker hat zum entschiedenen Widerstand gegen einen zunehmenden Antisemitismus aufgerufen. In Deutschland würden Menschen wieder bedroht und beschimpft, weil sie Juden seien oder für den Staat Israel Partei ergriffen, sagte Leyendecker. „Wer Menschen, die eine Halskette mit Davidstern oder eine Kippa tragen, angreift, der greift uns an“, betonte der Journalist.

Migranten der „Sea-Watch 3“ dürfen in Italien an Land

Anderthalb Wochen harrten sie auf dem Mittelmeer aus - nun ist eine Lösung für die 47 Flüchtlinge an Bord der „Sea-Watch 3“ gefunden. Italien erlaubt, dass die Migranten an Land gehen. Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hatte an die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union appelliert, politische Kontroversen nicht auf dem Rücken der Schwächsten auszutragen.

„In Briefen sagt sich manches leichter“

Eine E-Mail, eine Kurznachricht, ein Zwinker-Smiley: Manchen Menschen genügt das nicht. Sie haben mehr mitzuteilen und brauchen jemanden, der auf ihre Sorgen und Nöte antwortet. Zum Beispiel die evangelische Briefseelsorge.

1,3 Millionen Euro für den Erhalt von Kirchen in diesem Jahr

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 30. Januar 2019 - 11:02
Mehr als 1,3 Millionen Euro kann die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) in diesem Jahr für den Erhalt von Kirchen vergeben.

Ehrendoktorwürde für Landesbischof Ulrich

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 30. Januar 2019 - 10:49
Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Ralf Meister, gratuliert Landesbischof Gerhard Ulrich anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Theologische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel am 1. Februar 2019.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt