aus der evangelischen Landeskirche

Kirchenvorsteher-Tag in Fürth: Mit Herz und Engagement

Evangelische Kirche in Bayern - 30. Januar 2019 - 0:00
Einen starken Start in die neue KV-Periode erlebten am 850 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher aus ganz Bayern in der Fürther Stadthalle.

Neuer Landesjugendpfarrer: Das Evangelium "kreativ und inspirierend" zur Sprache bringen

Evangelische Kirche in Bayern - 30. Januar 2019 - 0:00
Seit Januar leitet Pfarrer Tobias Fritsche das Amt für Jugendarbeit. Am 2. Februar wird der 43-jährige mit einem Gottesdienst in sein Amt eingeführt. Ein Interview mit dem Landesjugendpfarrer.

Abtreibung: EKD reagiert auf Gesetzentwurf

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat auf die geplante Lockerung des Werbeverbots für Abtreibungen reagiert. Die EKD begrüßte die vorgeschlagene Lösung. Sie trage dem Schutz des ungeborenen Lebens Rechnung und sichere das Informationsbedürfnis Betroffener, sagte ein Sprecher.

„Wir lassen den Ort sprechen“

Diakon Michael Freitag-Parey arbeitet in der Gedenkstätte Lager Sandbostel im niedersächsischen Rotenburg/Wümme. Während des Zweiten Weltkriegs internierten die Nazis hier Zwangsarbeiter und später KZ Häftlinge. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erinnert Freitag-Parey an ihre Geschichten. Er und seine Kollegen haben eine einmalige Form gefunden, die Geschichte des Ortes altersgerecht zu erzählen.

Fürbitte für bedrängte und verfolgte Christen am Sonntag Reminiszere

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ruft auch im Jahr 2019 alle Kirchengemeinden dazu auf, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Schwerpunkt der Fürbitte 2019 ist die Menschenrechtslage in Nigeria.

Annette Kurschus mit Ehrendoktorwürde der Uni Münster geehrt

Für ihre Verdienste um den Dialog zwischen Religion und Gesellschaft hat die westfälische Präses Annette Kurschus die Ehrendoktorwürde der Universität Münster erhalten. Mit ihrer öffentlichen Redekunst stärke die Theologin die gesellschaftliche Relevanz des Christentums, erklärte die Evangelisch-Theologische Fakultät zur Begründung. Kurschus selbst warb dafür, mitten in der säkularen Welt von Gott zu reden.

Beten im Netz: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind“

Nach Meinung von Altbischof Wolfgang Huber verhindert Twitter Begegnung zwischen Menschen. Der Widerspruch von Twitter-Nutzern, die sich für die digitale Kirche interessieren, ist groß. Tweet und Reaktionen werfen Fragen auf: Welche Formen christlicher Gemeinschaft gibt es im Netz? Sind sie eigenständige Gemeinden?

Gratulation zur Ehrendoktorwürde für Annette Kurschus

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 28. Januar 2019 - 14:49
Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat seiner Stellvertreterin, Präses Annette Kurschus, zur Verleihung der Ehrendoktorwürde gratuliert.

Auslandspfarrer: Kirchen sollen wegen Brexit noch enger kooperieren

Der Pfarrer der deutschsprachigen evangelischen Auslandsgemeinden in London-Ost, Bernd Rapp, hat an die Kirchen in Großbritannien und Deutschland mit Blick auf den geplanten Brexit appelliert, ihre Partnerschaften zu vertiefen. „Wir müssen verstärkt aufeinander zugehen und den Austausch der Menschen fördern“, sagte der Theologe.

Karl-Barth-Jahr: Wanderausstellung, Magazin und Website erinnern an Theologen

Evangelische Kirche in Bayern - 28. Januar 2019 - 0:00
Reformierte und Lutheraner erinnern 2019 mit einem Karl-Barth-Jahr an den Schweizer evangelischen Theologen und „Kirchenvater“ des 20. Jahrhunderts.

Kirchenkreis Bayreuth: Ökumenische Alltagsexerzitien

Evangelische Kirche in Bayern - 28. Januar 2019 - 0:00
Exerzitien sind eine Lebenspraxis mit reicher Tradition. Die ökumenischen Alltagsexerzitien finden in der Fastenzeit in allen Dekanatsbezirken und vielen Gemeinden des Kirchenkreises Bayreuth statt

Evangelische Kirche begrüßt Einigung zu Flüchtlingsbürgen

Die EKD begrüßt die Einigung von Bund und Ländern im Konflikt um die Rückzahlung von Sozialleistungen für syrische Flüchtlinge. Er sei erleichtert, dass endlich eine Lösung für das Problem der Verpflichtungserklärungen gefunden worden sei, sagte der Bevollmächtigte des Rates der EKD in Berlin, Prälat Martin Dutzmann.

„Unsere Aufgabe ist es, die Erinnerung an das Geschehene wachzuhalten“

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse - 25. Januar 2019 - 14:01
Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und die Präses der Synode der EKD, Irmgard Schwaetzer, haben anlässlich des Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus auf die große Bedeutung einer lebendigen Erinnerungskultur hingewiesen.

EKD kritisiert Reduzierung von Rettungskräften im Mittelmeer

Angesichts immer neuer Toter im Mittelmeer appelliert der Rat der EKD an das Gewissen Europas: „Es ist ein Armutszeugnis für Europa, wenn politische Kontroversen auf dem Rücken der Schwächsten ausgetragen werden und im Ergebnis dringend gebrauchte Kräfte für die Seenotrettung fehlen“, erklärte der EKD-Rat während seiner ersten Sitzung im Jahr 2019.

„Religion kann bei der konstruktiven Bearbeitung von Migrationserfahrung eine wichtige Rolle spielen“

Wie wichtig religiöse Bildung in der derzeitigen Integrationsdebatte ist, betonte Annette Scheunpflug, Vorsitzende der Kammer der EKD für Bildung und Erziehung, Kinder und Jugend, bei der Vorstellung des EKD-Textes 131 „Religiöse Bildung in der migrationssensiblen Schule“ in Berlin.

Christliches Leben im KZ Auschwitz-Birkenau

Menschen glaubten, Menschen liebten, Menschen beteten – auch in Auschwitz-Birkenau. Im Geheimen und unter allergrößter Gefahr für das eigene Leben wurden dort Gottesdienste gefeiert, Beichten abgenommen, Babys getauft und Paare verheiratet. Und nicht selten bezahlten die Gläubigen mit ihrem Leben dafür.

„Der Jazz weitet die Räume“

Unter der Überschrift „Jazz, Singen und Kirche“ steht eine Tagung der Evangelischen Akademie Loccum. Mit dabei ist auch Saxophonist Uwe Steinmetz, einer der Protagonisten von Jazz in Kirchen hierzulande. Im Interview betont er die integrative Kraft des Jazz, von der die Kirche zehren könne. Er sieht den Jazz nicht als Konkurrenz zur traditionellen Kirchenmusik, sondern als Ergänzung.

„Kinder muss man lieben, nicht töten“

Jacek Zieleniewicz ist 17 Jahre alt, als er verhaftet und nach Auschwitz deportiert wird. Fast zwei Jahre überlebt er in einem grausamen System, das eigentlich nur seinen Tod will. Heute tritt er für Friede, Freiheit und Freundschaft ein.

„Menschen in Seenot muss geholfen werden“

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) appelliert an die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, politische Kontroversen nicht auf dem Rücken der Schwächsten auszutragen.

Digitaler Religionsunterricht

Über Digitalisierung in Schulen wird viel diskutiert. Die Religionslehrerin Friederike Wenisch verbindet in ihrem Unterricht schon lange analoge und digitale Techniken, um spielerisch den Lernstoff zu vermitteln. Über ihre guten Erfahrungen damit berichtet sie in diesem Beitrag.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt