aus der evangelischen Landeskirche

Brexit: Bischöfe wollen deutsch-englische Partnerschaften stärken

Leitende Theologen aus Großbritannien und Deutschland wollen angesichts des Brexits in Partnerschaften zwischen britischen und deutschen Kirchen intensivieren. Mit dem Austritt aus der EU würden solche Verbindungen immer wichtiger, sagte der anglikanische Erzdiakon Colin Williams am 21. November abends in der Marktkirche Hannover.

Das umstrittene „Cis“

Ein Hakenkreuz auf einer Kirchenglocke entzweite das Dorf Schweringen in Niedersachsen so sehr, dass einige Bewohner heimlich den Winkelschleifer ansetzten. Jetzt wurde die beschädigte Glocke entwidmet. Ein Künstler soll sie umgestalten.

„Ich gebe ja nur meine Zeit“

Für Familien, in denen ein Mitglied unter einer tödlichen Krankheit leidet, leisten ambulante Hospizdienste wichtige Unterstützung. Die ehrenamtliche Hospizbegleiterin Evelyn Tegeler erlebt diese Aufgabe auch für sich selbst als eine Bereicherung.

Erstes Abendmahl beim internationalen Gottesdienst

Vaterunser, Abendmahl, Glaubensbekenntnis – das sind feste Bestandteile eines landeskirchlichen Gottesdienstes. Was aber gehört zu einem internationalen Gottesdienst von Landeskirchlern, Freikirchlern und Reformierten aus aller Welt? Die Dortmunder Lydia-Gemeinde probiert das seit zwei Jahren aus.

Irmgard Schwaetzer: Journalisten sollten auf Distanz gehen

Die Präses der Synode der EKD, Irmgard Schwaetzer, hat Journalisten zu kritischer Distanz aufgerufen. Bei der Verabschiedung von Absolventen der Evangelischen Journalistenschule warb Schwaetzer für eine Berichterstattung, „die zugespitzte Formulierungen um ihre Hintergründe erweitert und Statistiken gegen den Strich bürstet“.

Weihnachtskalender

Dekanat Kempten - 22. November 2018 - 9:11

Am 1. Advent beginnt unser alljährlicher Adventskalender, der bis zum 6. Januar, dem Dreikönigstag, laufen wird. Diesmal zieht sich das Thema Gerechtigkeit als roter Faden durch die Zitate zum Tag. Sie stammen aus der Bibel und von bekannten Persönlichkeiten. Warum  dieses Thema? Weil sich alle Menschen nach ihr sehnen. Gerechtigkeit ist erhofft, erkämpft und immer wieder gefährdet. In der Bibel ist sie eine Eigenschaft Gottes und eine große Verheißung. Wenn der Menschensohn kommt, der Messias, der Christus, dann wird er Frieden und Gerechtigkeit schaffen. Und damit gehört die Sehnsucht nach Gerechtigkeit untrennbar zur Weihnacht.
Veranstaltungstipps zum Tag ergänzen die Gedanken zur Gerechtigkeit. Wir hoffen, dass Sie viele gute Anregungen finden und wünschen Ihnen eine segensreiche Advents- und Weihnachtszeit.

Niederaltaich: Ökumenisches Donaugebet am Ewigkeitssonntag

Evangelische Kirche in Bayern - 22. November 2018 - 0:00
Evangelische und katholische Studierende der Universität Passau laden am kommenden Sonntag, 25. November, zu einem ökumenischen Donaugebet nach Niederaltaich ein.

Buß- und Bettag: Konflikte friedlich überwinden

Evangelische Kirche in Bayern - 22. November 2018 - 0:00
In seiner Bußtagspredigt hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm die Menschen zu einer friedlichen Überwindung von Konflikten aufgerufen.

Auslandsbischöfin bekräftigt Recht zur Kritik an der Religion

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat das Recht zur Kritik an der Religion bekräftigt. Das Menschenrecht der Religionsfreiheit schließe die Möglichkeit der Kritik ein, erklärte EKD-Auslandsbischöfin Petra Bosse-Huber in Brüssel. Auf der anderen Seite sei die Meinungsfreiheit nur voll garantiert, wenn religiöse Fragen ungehindert debattiert werden könnten.

Unterstützung für Erlöserkirche in Jerusalem

Die Sanierung der evangelischen Erlöserkirche in Jerusalem wird mit Geld aus Deutschland unterstützt. Das Auswärtige Amt will notwendige Reparaturarbeiten und den Bau eines Begegnungszentrums unterstützen. Geld kommt außerdem von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Westfälische Synode beendet: Plädoyer für humane Flüchtlingspolitik

Mit politischen Forderungen nach einer menschlichen Flüchtlingspolitik, mehr Umweltschutz und einer stärker Bekämpfung des Antisemitismus ist die diesjährige Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen zu Ende gegangen. Die Aufarbeitung von Fällen sexualisierter Gewalt in der viertgrößten deutschen Landeskirche soll zügig angegangen werden.

Es bleibt beim Nein zu AfD-Politikern auf Kirchentags-Podien

Kirchentagspräsident Hans Leyendecker hat die Entscheidung verteidigt, keine AfD-Vertreter zur aktiven Teilnahme am Deutschen Evangelischen Kirchentag im Juni in Dortmund zuzulassen. Auch Präses Annette Kurschus, leitende Theologin der gastgebenden westfälischen Kirche, stellte sich hinter den Beschluss des Kirchentagspräsidiums. AfD-Politikern dürfe „kein Podium für ihre populistische Propaganda“ geboten werden.

Reformierte Kirche will 2019 mehr in Jugendarbeit investieren

Der Haushalt für das kommende Jahr und Fragen zur Zukunft der Gemeinden stehen auf der Tagesordnung der Herbstsynode der Evangelisch-reformierten Kirche, die am 22. und 23. November in Emden zusammenkommt. Mehr investieren wollen die Reformierten beispielsweise in die Jugendarbeit, in die Kirchenmusik und infrastrukturell bei der Sanierung von Pfarrhäusern.

Martin Dutzmann kritisiert vergiftete Sprache

Der Bevollmächtigte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Berlin, Martin Dutzmann, hat Politiker zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Sprache und Informationen aufgefordert. Wo Menschen mithilfe der Sprache Gift verspritzten, bereiteten sie auch körperlicher Gewalt den Boden, sagte Dutzmann in einer Predigt zum Buß- und Bettag.

Rummelsberger Diakonie lässt Arzneitests untersuchen

Die Diakonie im fränkischen Rummelsberg lässt von einem Historiker Arzneimittelversuche in ihrer Behindertenhilfe untersuchen. Bis zum Mai 2019 sollen erste Ergebnisse vorliegen, bis 2020 will man einen Bericht veröffentlichen.

Konflikte friedlich überwinden

Der Buß- und Bettag hat in diesem Jahr ganz im Zeichen von Frieden und Versöhnung gestanden: In seiner Bußtagspredigt rief der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, die Menschen zu einer friedlichen Überwindung von Konflikten auf.

Liturgischer Kalender als App

Die evangelischen Kirchen bieten ab sofort einen Kirchenkalender als App an. Das Programm fürs Handy biete neben geistlichen Texten und Liedern Informationen zu jedem Sonn- und Feiertag.

Gebet – in allen Lebenslagen

Sich besinnen, Entscheidungen überdenken, zur Ruhe kommen im Zwiegespräch mit Gott: dazu lädt der Buß- und Bettag ein. Doch Beten ist natürlich jederzeit möglich – in Gemeinschaft oder allein, zu unterschiedlichen Anlässen und in vielen Formen. Impressionen dazu in der Bildergalerie.

trauernetz.de: Der Verstorbenen gedenken

Evangelische Kirche in Bayern - 21. November 2018 - 0:00
Am Ewigkeitssonntag, dem 25. November, wird um 18 Uhr eine Chatandacht auf trauernetz.de gefeiert. Ab jetzt können Namen von Verstorbenen in das Trauerbuch eingetragen werden.

Das ganze Kirchenjahr als App

Evangelische Kirche in Bayern - 21. November 2018 - 0:00
Kein Tag wie jeder andere – so sind die kirchlichen Feiertage im Jahreslauf. Alle Auslegungen und Anregungen für Glauben im Alltag finden Sie im Netz und als App bei  "Kirchenjahr evangelisch".

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt