Thesenaktion der Evangelischen Jugend

Am 1.7.17 wurden anlässlich des Reformationsjubiläums in ganz Bayern von Jugendlichen Thesen zur Zukunft von Kirche, Politik und Gesellschaft an Schultüren, Kirchentüren und Rathaustüren angeschlagen. Die Aktion trägt den Namen „Reformation reloaded“.

An dieser Aktion hat sich auch die Evang. Jugend im Ostallgäu beteiligt und im Laufe des Tages über 100 Plakate im Ostallgäu und in Kaufbeuren aufgehängt. Die Thesen der Evang. Jugend im Ostallgäu wurden in den letzten zwei Monaten von mehr als 350 Schülerinnen und Schülern verschiedener Schulen erarbeitet.  Aus den ca. 700 eingereichten Thesen wählten ehrenamtliche Jugendliche 95 aus. Sie zeigen eine breite Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Problemen und fordern insbesondere mehr Nachhaltigkeit und mehr Reformwillen.

Lesen können Sie die Thesen unter diesem Link.