Klänge aus den Anden: "Misa Criolla" mit den Blue Notes

Misa Criolla bei der Kirchennacht 2019
Bildrechte: Harald Langer

Zahlreiche Besucher lockte die Aufführung der Misa Criolla bei der ökumenischen Nacht der Kirchen in die Dreifaltigkeitskirche. Die "Kreolische Messe" des argentinischen Komponisten Ariel Ramírez vereinigt Klänge aus den Anden mit Elementen europäischer Musik. In Lateinamerika gehört sie zu den populärsten Werken christlicher Musik. Sichtlich bewegt von den anrührenden Klängen und den mitreißenden Rhythmen waren dann auch die Zuhörer in der voll besetzten Dreifaltigkeitskirche.

 

Es wirkten mit:
Vokalensemble The Blue Notes, Ltg.: Traugott Mayr
Markus Herzog (Tenor)
Louís Maria Hölzl (Charango, Gitarre)
Avico Soto (Panflöte)
Philipp Würzner (Kontrabaß)
Manuel Kustermann, Lukas Mayr und Marinus Olbrich (percussion)